LKW-Vollbrand BAB7

Gegen 00:50 Uhr wurde die Feuerwehr Oberthulba in der Nacht von Sonntag auf Montag (29.01 - 30.01.2017) von der ILS Schweinfurt auf die BAB7 in Richtung Kassel alarmiert. Laut Alarmmeldung soll auf einem Parkplatz ein LKW brennen.

 

Das als erstes eingetroffene Fahrzeug meldete, dass der LKW sich bereits im Vollbrand befinde. Ein Erstangriff wurde durch die Feuerwehr Oberthulba mittels Schaumrohr vorgenommen, die Feuerwehr Bad Kissingen baute eine zweite Angriffs-Leitung auf.

 

Da enorme Mengen an Wasser benötigt wurden, wurde die  Feuerwehr Bad Brückenau ebenfalls nach alarmiert, um eine gesicherte Wasserversorgung herzustellen.

 

Die Zugmaschine brannte völlig aus, auch der Sattelauflieger konnte nur zum Teil gerettet werden.

 

Aufgrund des verschmutzten Löschwassers, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Thulba und Reith alarmiert, um eine Ölsperre vor der Thulba einzubauen. Auch das Wasserwirtschaftsamt wurde alarmiert.

 

Die Ladung des LKWs wurde bis in die Morgenstunden von den Einsatzkräften aus Oberthulba und dem Abschleppunternehmen entladen und die Glutnester nachträglich abgelöscht.

 

97723 Oberthulba

Schlimpfhoferstraße 2

Mail: feuerwehr-oberthulba@online.de

Web: feuerwehr-oberthulba.eu

Wehrführung/Vorstandschaft

Verwaltungsrat

Einsatzdienste

Ausbildung

Information

EINSATZDETAILS

 Alarmdatum 30.01.2017
Alarmierungszeitpunkt 00:50 Uhr
 
Einsatzort  BAB7, Richtung Kassel
Schlagwort Brand LKW 
Einsatzstichwort Brand 
 
Alarmierung erfolgte über [] Sirene     •     [X] FME     •     [X] SMS     •     [] Funk
 
Einsatzmittel FF Oberthulba

[X] LF 16/12 (40/1)

[X] HLF 16/12 (40/2)

[X] GW-Öl (51/1)

[] Sicherungsanhänger

[X] Transportanhänger 
Weitere Einsatzmittel

 FF Bad Kissingen, FF Bad Brückenau, FF Thulba, FF Reith,

Polizei, Rettungsdienst, Wasserwirtschaftsamt,

Abschleppdienst

 
Einsatzdauer  ca. 5 Std.
 
Rückfragen zum Einsatz? Wenden Sie sich bitte an unsere Wehrführung!