Unterstützung: Brand im Sägewerk in Untererthal

 

Am 18.07.2015 kam es zu einem Brand in einem Sägewerk in Untererthal. Gegen 19.45 Uhr wurde das Feuer in einer Lagerhalle im Sägewerk bemerkt und die ansässigen Feuerwehren verständigt. Aufgrund von Wassermangel und weitere benötigte Atemschutzgeräteträger wurden im Laufe des Einsatzes immer wieder weitere Feuerwehren nachalarmiert. Gegen 21.00 Uhr wurde auch in der Feuerwehr Oberthulba Bereitschaft hergestellt, welche mit Anweisung der Leitstelle aber wieder gegen 21.45 Uhr aufgelöst werden konnte. Gegen 21.55 Uhr wurde dann die Feuerwehr Oberthulba mit einem wasserführendem Fahrzeug (Florian Oberthulba 40/1) über Melder nach Untererthal alarmiert. Dort übernahm die Feuerwehr Oberthulba mit einigen anderen Feuerwehren das Ansaugen von Wasser aus der Thulba, um die Löschwassereinspeisung aufrecht zu erhalten. Das HLF (Florian Oberthulba 40/2) fuhr die Autobahnmeisterei an und stellte dort weitere Einsatzbereitschaft her, welche aber nach einer halben Stunde wieder aufgelöst werden konnte.

EINSATZDETAILS

 

 

Datum 18.07.2015
Alarmierungszeitpunkt 21:55 Uhr 
Einsatzstichwort Brand
Alarmiert über [] Sirene  •  [X] FME  •  [X] SMS

Ausgerückte Fahrzeuge 

der FF Oberthulba

• [X] LF16/12 (40/1)

• [] HLF16/12 (40/2)

• [X] GW-Öl (51/1)

• [] WaWe (29/1)

• [] VSA

• []Transportanhänger

Weitere Einsatzkräfte

FF Untererthal, FF Thulba, FF Hammelburg, FF Bad Kissingen,

KAT Bad Kissingen, Atemschutzzentrum Bad Kissingen/Oberthulba,

Heros Bad Kissingen, Bundeswehrfeuerwehr Hammelburg, 

FF Bad Brückenau, FF Diebach, FF Untereschenbach,

FF Fuchsstadt, FF Aura, FF Euerdorf,

FF Oerlenbach, Polizei, Rettungsdienst,

Sonstige: Landwirte zur Wasserversorgung

 

Bild: Symbolbild