Üben für den Ernstfall

Auch in diesem Jahr steht wieder eine THL-Prüfung bei der Feuerwehr Oberthulba an. Damit diese mit Erfolg absolviert werden kann, muss natürlich dafür geübt werden! Genau das war gestern Abend wieder der Fall. Das Highlight für die Jugend: Auch diese durfte gestern mal bei den "großen" mit Üben!

 

365 Tage im Jahr für Ihre Sicherheit! So lautet das Motto jeder Feuerwehr. Damit diese Sicherheit aber auch gewährleistet werden kann und jeder Handgriff im Ernstfall sitzt, muss dafür geübt werden. 

 

Doch diesmal geht es nicht nur um das Üben für den Ernstfall, sondern auch um die Weiter- und Fortbildung der Einsatzkräfte. Die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" kann in sechs Stufen abgelegt werden. Begonnen wird mit dem Abzeichen in Bronze. Danach folgt Silber, Gold, Gold-Blau, Gold-Grün, Gold-Rot. Von Stufe zu Stufe erhöhen sich die Anforderungen an die Einsatzkräfte. Die Leistungsprüfung dient dem späteren, richtigen Verhalten im Ernstfall.

Allgemeines zur Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz":

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Maximale Zeit: 240 Sekunden
  • Grundschutzanzug Bayern 2000 - mit kompletter Ausrüstung
  • Gesichtsschutz alle - außer Maschinist

 

Übersicht der Stufen:

 

Bronze:

  • Aufgabenverteilung wird nicht gelost
  • keine Zusatzaufgaben

Silber:

  • Aufgabenverteilung wird gelost
  • keine Zusatzaufgaben

Gold:

  • Aufgabenverteilung wird gelost
  • Fahrzeugkunde

Gold-Blau:

  • Aufgabenverteilung wird gelost
  • Erste Hilfe

Gold-Grün:

  • Aufgabenverteilung wird gelost
  • Erkennen von Gefahrgut- und Hinweiszeichen

Gold-Rot:

  • Aufgabenverteilung wird gelost
  • Testfragebogen ausfüllen (max. 5 min.)

 

JS


Kommentar schreiben

Kommentare: 0