Feuerwehr Oberthulba

Die Entstehung der Feuerwehr Oberthulba...

Im Jahr 1820 wird, ältesten Belegen zufolge, bereits eine vorläufige Art der Feuerwehr in Oberthulba erwähnt. Sie setzte sich aus Mitgliedern des Gemeinderats zusammen. Übungen wurden nach den Sitzungen des Gemeinderäte abgehalten, sofern es die Zeit zuließ.

 

Die offizielle Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Oberthulba ist auf das Jahr 1871 zurückzuführen. Auf Initiative des Hauptlehrers Franz Karl Katzenberger fand die Gründung der Wehr am 17. Februar des beschriebenen Jahres statt. Sie bestand aus insgesamt 70 Gründungsmitgliedern. Erste Ausrüstungsgegenstände und Uniformen wurden beschafft. Im Jahr 1873 wurde die im Jahr 1809 gefertigte Druckspritze um eine Saug- Druckspritze ergänzt.

 

Im Jahr 1897 feierte die Freiwillige Feuerwehr Oberthulba bereits 25-jähriges bestehen. Neun Jahre später, am 22. Juli wurde die erste Fahne für die Wehr angeschafft. Ein motorisiertes Löschgerät ist auch auf diese Zeitspanne zurückzuführen. Im Jahr 1949 wurde dann eine Motorkraftspritze für die Floriansjünger erworben.

 

Am 10. Juni des Jahres 1956 veranstaltete die Feuerwehr Oberthulba ihren ersten Kreisfeuerwehrtag. Das vom 13. bis 14. Juli, mit zweijähriger Verspätung, ausgerichtete 90-jährige Stiftungsfest stellte einen Höhepunkt in der Vereinsgeschichte dar.

 

Der technische Wandel...

Eine vollständige Modernisierung der Ausrüstung erfolgte im Jahr 1967. So wurde am 15. April eine neue Tragkraftspritze TS8/8 mit Anhänger und entsprechendem Zubehör beschafft. Bereits vier Jahr später, im Jahr 1971, wurde die Ausstattung um ein Löschfahrzeug mit neuer Tragkraftspritze ergänzt.

 

Im Jahr 1978 wurde die bis heute bestehende Löschwasserzisterne, unterhalb der Raiffeisenbank, gegenüber der Tankstelle, erbaut.

 

Das LF8 mit Vorbauschutz und Atemschutz, welches sich noch heute bei der Freiwilligen Feuerwehr Thulba im Dienst befindet, wurde zum 110-jährigem Bestehen im Jahr 1981 beschafft.

 

Informationsquelle: Wikipedia- Oberthulba

Im Jahr 1983 wurde der Freiwilligen Feuerwehr Oberthulba ein Gerätewagen Öl GW-Öl zur Gefahrenabwehr vom Katastrophenschutz Bayern zur Verfügung gestellt. Ein baugleiches Fahrzeug wurde auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hammelburg in Dienst genommen.

 

Bereits in den Jahren von 1965 bis 1968 wurde die Bundesautobahn 7 zwischen Bad Hersfeld und Würzburg erbaut, was die Anschlussstelle Bad Kissingen/Oberthulba ermöglichte. Seither gehört auch die Autobahn zum Einsatzgebiet der Feuerwehr Oberthulba, was die Wehrmänner in der Anfangszeit vor größere Probleme stellte.

Verkehrsunfälle, welche eigentlich nie wirklich zum Einsatzgebiet der Feuerwehr gehörten, ereigneten sich und mussten von den Einsatzkräften abgearbeitet werden.

 

Das im Jahr 1994 beschaffte Löschfahrzeug LF16/12 verfügte erstmalig über eine Grundausstattung bezüglich der technischen Rettung. Ausrüstungen wurden seither fortlaufend ergänzt, verbessert oder erneuert.

 

Ein vom Bundesgrenzschutz degradiertes Einsatzfahrzeug wurde in den kommenden Jahren in den Fuhrpark der Feuerwehr Oberthulba aufgenommen. Der Wasserwerfer wurde in Eigenleistung komplett neu lackiert und auf die Bedürfnisse der Feuerwehr umgebaut. Auch eine Rettungsplattform für LKW Unfälle sowie ein Rückwarnsystem wurden dem Fahrzeug ergänzt.

Feuerwehr Oberthulba heute

Im Jahr 2011 konnte die Freiwillige Feuerwehr Oberthulba bereits ihr 140-jähriges Bestehen feiern. Zu diesem Anlass wurde auch ein neues Hilfeleistungs-Löschfahrzeug HLF, welches der Berufsfeuerwehr München angehörte, sowie ein Verkehrssicherungsanhänger VSA eingeweiht.

 

Die Einsatzzahlen der Wehr stiegen spürbar an, der damalige Schwerpunkt der Brandbekämpfung rückte immer weiter in Richtung der technischen Hilfeleistung.

 

Im Jahr 2017 wurden der Gerätewagen Öl sowie der Wasserwerfer offiziell außer Dienst gestellt. Im Zuge dessen wurde ein neues Tanklöschfahrzeug TLF sowie ein umgebauter Gerätewagen Logistik GW-L im Fuhrpark ergänzt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Oberthulba ist im Jahr durchschnittlich 40 mal im Einsatz, wovon sich die Mehrheit der Alarmierungen auf die BAB7 bezieht.

Um die Einsatzkräfte ständig auf dem neusten Wissensstand zu halten, werden in regelmäßigen Abständen Übungen und Ausbildungen organisiert. Auch überörtliche Ausbildungen in der Feuerwehrschule Würzburg werden für die Einsatzkräfte aus Oberthulba angeboten.